jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Insektenrepellent DEET ist gefährlich

29.10.2009, PAN Germany, Carina Weber

Aus: PAN Germany Pestizid-Brief September / Oktober 2009

Das in den Tropen und Subtropen vielfach verwendete Insekten-Abwehrmittel DEET ist, so Ergebnisse einer neuen Studie, gesundheitlich riskant. Jedes Jahr tragen rund 200 Millionen Menschen Insektenschutzmittel mit dem Wirkstoff DEET auf ihre Haut auf, um Insektenstiche zu vermeiden. Neue Forschungsergebnisse zeigen jedoch, dass DEET nicht nur abweisend auf Insekten wirkt, sondern auch die Proteine von Säugetieren beeinflussen kann. Einige vorausgehende Studien brachten DEET bereits in Verbindung mit Anfällen bei Kindern. Eine neue Studie, durchgeführt durch eine internationale Wissenschaftlergruppe, berichtet nun, dass DEET nicht nur Verhalten beeinflusst, sondern dass DEET sowohl bei Insekten wie auch bei Säugetieren zudem den Cholinesterase-Bestand beeinflusst. Cholinesterase ist ein Enzym, das im Nervensystem von Menschen und Tieren eine wichtige Rolle einnimmt. Eine Cholinesterase-Hemmung kann Kopfschmerzen, Brechreiz, Krämpfe und sogar auch den Tod verursachen.

Den Forschern zufolge werden die gesundheitlichen Risiken von DEET verstärkt, wenn DEET und andere Pestizide gleichzeitig verwendet werden. Dies ist nach Aussage der Forscher oft der Fall. Sie zeigen, dass DEET das Potential hat, die Toxizität von Pestiziden aus der Gruppe der Carbamate zu steigern. Carbamate sind eine Klasse von Pestiziden, von der bekannt ist, dass sie die Cholinesterase hemmen können. Bahie Abou-Donia vom medizinischen Zentrum der Duke Universität in Durham stellte gegenüber Science News fest: "Unsere Befunde sind konsistent mit früheren Studien".

Besonders auffällige Kombinationseffekte fanden die Forscher bei gleichzeitiger Exposition gegenüber DEET und Chlorpyrifos, einem gefährlichen Insektizid aus der Gruppe der Organophosphate. Solche Effekte sollten, so Abou-Donia, auf den Produkten eindeutig gekennzeichnet werden.

(Carina Weber)

Quelle: Corbel, Vincent et al. (2009): Evidence for inhibition of cholinesterases in insect repellent deet. In: BMC Biology, BioMed Central Ltd. (ISSN 1741-7007)

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren