jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

"Schmecke die Vielfalt" - Kulinarische Infoveranstaltung

01.11.2007, PAN Germany

Am 17. Oktober 2007 hat PAN Germany im EsCaPe, dem Restaurant der Werkstatt 3 in Hamburg-Altona/ Ottensen eine kulinarische Infoveranstaltung durchgeführt.

Hintergrund

Konsumentinnen und Konsumenten wissen kaum etwas über die Produktionsweise des biologischen (Baumwoll-) Anbaus: Die Verpflichtung, verschiedene Feldfrüchte in Rotation anzubauen, macht aus den einstigen Lieferanten des Rohstoffes "Baumwollfaser" zu einem Bauern, der sein Land im Gleichgewicht hält, für ausgewogene Ernährung seiner Familie und Dorfgemeinschaft sorgt, und der die Chance hat, sich von der Abhängigkeit von der Baumwolle zu lösen, wenn er mit anderen Feldfrüchte ein Einkommen erzielen kann.

An dieser Stelle setzte die Veranstaltung an: Die Teilnehmer konnten mit allen Sinnen erfahren, was es bedeutet, Baumwolle und andere Feldfrüchte biologisch anzubauen. Eine kulinarische Weltreise zu Bio-Baumwollbauern und ihren Rotationsfrüchten, untermalt mit Bildern, Musik und einem kurzen Vortrag machte deutlich, dass das eigene Verbraucherverhalten einen direkten Beitrag zur Armutsbekämpfung leisten kann.

Die Broschüre

Mit der Broschüre "Schmecke die Vielfalt ... mit allen Sinnen genießen..." liefert PAN Germany Informationen und Kulinarisches rund um die Bio-Baumwolle. Erläuterungen zu den Prinzipien des Bio-Anbaus und der Fruchtfolge werden ergänzt durch Beispiele von Bio-Baumwollprojekten rund um den Globus und Rezepten, die die anderen Feldfrüchte des Fruchtfolge in Regionalen Spezialitäten auf unsere Teller, in unsere Mägen und Herzen bringen.

Download der Broschüre (pdf-file 2,4 MB).

Eindrücke der Informationsveranstaltung


Vortrags VorbereitungTeilnehmerTischdeko


Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung bei

der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE)
Logo NUE

und der Senatskanzlei Hamburg
Logo Freie und Hansestadt Hamburg

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren