jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Gurken sind oft mit Pestiziden belastet: Jetzt reagieren!

01.07.2006, PAN Germany

gurken_plakat1




gurken-info
Verbraucherschutz ist Umweltschutz

Wir freuen uns über die Gurkensaison. Leider gibt es einen Wermutstropfen: Gurken werden im konventionellen Anbau intensiv mit Pestiziden behandelt. So verwundert es nicht, dass konventionelle Gurken häufig Pestizidrückstände enthalten. 2005 waren 60,7% aller untersuchten Gurken mit Pestizidrückständen belastet.

Damit wir zukünftig Gurken bedenkenlos genießen können, machen Sie mit bei unserer Aktion für saubere Gurken:

  • Zeigen Sie beim Einkaufen, dass Sie saubere Lebensmittel wollen, die möglichst wenig Pestizidrückstände enthalten.
  • Fordern Sie Ihren Gemüsehändler auf, Daten über Rückstände in den von ihm angebotenen Gurken zu veröffentlichen.
  • Fordern Sie Ihren Gemüsehändler auf, möglichst wenig belastetes Gemüse anzubieten.
  • Achten Sie auf das Bio-Zeichen, denn bei Bio-Gemüse wird auf den Einsatz von synthetischen Pestiziden verzichtet. Es ist gesünder - besonders für Kinder!
  • Informieren Sie sich unter http://www.pestizidreduktion.de. Dort finden Sie in einem Informationsblatt nähere Informationen über Pestizidrückstände in Gurken. Geben Sie das Informationsblatt an Bekannte und Ihren Gemüsehändler weiter.

Download Informationsblatt Gurken (pdf-file, 1,4 MB)

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren