jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Gläserner Pflanzenschutz - Möglichkeiten und Optionen

07.08.2003, PAN Germany Presse-Information

PAN Germany veröffentlicht Studie und lädt zum Workshop ein

Welche Optionen und Möglichkeiten gibt es, Gläsernen Pflanzenschutz in Europa und in Deutschland umzusetzen? Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich die PAN Germany-Studie: "Pesticide Use Reporting - Options and Possibilities for Europe" und der am 21.-22. Oktober stattfindende PAN Germany Workshop: "Gläserner Pflanzenschutz zum Schutz von Umwelt und Gesundheit."

Im Mittelpunkt der englischsprachigen Studie stehen die Gestaltung des transparenten Pflanzenschutzes und die notwendigen Rahmenbedingungen auf der Ebene der EU.

Der Workshop wird die Notwendigkeit von transparentem Pflanzenschutz sowie die Umsetzungsmöglichkeiten in Deutschland darstellen und diskutieren. Dazu werden Vertreter aus Behörden und Verbänden eingeladen.

Inhalte der Studie

Die Studie baut auf der Analyse existierender Systeme zur Erfassung von Pestizid-Anwendungen auf¹. Sie gibt einen Überblick über die Landwirtschaft und den Pestizidverbrauch in der EU, listet und wertet verschiedene Möglichkeiten der Erfassung des Pesti-zid-Verbrauchs auf und enthält konkrete Vorschläge für die Umsetzung der notwendigen Rahmenbedingungen für einen gläsernen Pflanzenschutz. Die Studie"Pesticide Use Reporting - Options and Possibilities for Europe" kann unter http://www.pan-germany.org/download.htm#use aus dem Internet geladen werden.

Gegenstand des Workshops

Der Workshop wird über die Bedeutung und die Umsetzung des Gläsernen Pflanzenschut-zes informieren. Dazu werden verschiedene Referenten aus Behörden, Verbänden und der Praxis Stellung nehmen und ihre Einsichten und Ideen darstellen. In Arbeitsgruppen werden die TeilnehmerInnen einen "Fahrplan" zur Umsetzung des transparenten Pflanzenschutzes erarbeiten.


Das Workshop-Programm und ein Anmeldeformular können unter http://www.pan-germany.org aus dem Internet geladen werden.


Weitere Informationen: Claudia Ernst, Tel. 040-3991910-0 / workshop@pan-germany.org

¹ Pesticide Use Reporting - Legal Framework, Data Processing and Utilisation; Full Reporting Systems in California and Oregon

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren