jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Gefährliche Alternativen zu Dauergiften (POPs)

23.05.2001, PAN Germany Presse-Information

Heute wird die weltweite Eliminierung von 9 Pestiziden beschlossen. Die UN hat Alternativen aufgelistet. Deren Bewertung ergab: Giftige Pestizide werden durch andere giftige Pestizide ersetzt.

In Stockholm wird heute die UN Konvention zur weltweiten Abschaffung der gefährlichsten Chemikalien, der sogenannten POPs (persistent organic pollutants) beschlossen. Neun der zuerst abzuschaffenden Chemikalien sind berüchtigte Pestizide wie DDT und Chlordan, für die nun Alternativen eingesetzt werden müssen. Das Pestizid Aktions-Netzwerk (PAN Germany) bewertete von der UN aufgelistete Alternativen hinsichtlich ihrer Gefährlichkeit für Mensch und Umwelt. Lars Neumeister, der Autor der neuen Studie "Beyond POPs" (sinngem.: Über POPs hinaus): "Hier werden giftige Pestizide durch andere giftige Pestizide ersetzt." Die englischsprachige Studie stellt heraus, dass von den 60 bewerteten "Alternativ-Pestiziden":

  • laut Weltgesundheitsorganisation 7 extrem gefährlich und 14 hoch gefährlich sind
  • laut EU 7 sehr giftig und 13 giftig sind
  • laut U.S Umweltschutzbehörde 13 im Verdacht stehen Krebs zu erregen
  • laut EU 38 als gefährlich für die Umwelt gelten und
  • 22 Alternativ-Pestizide nach verschiedenen Quellen im Verdacht stehen das Hormonsystem zu beeinflussen.

Als Schlussfolgerung empfiehlt das Pestizid Aktions-Netzwerk die Förderung nicht-chemischer Alternativen. "Die folgenschwere Strategie, giftige Pestizide durch andere giftige Pestizide zu ersetzen, muss endlich ein Ende haben. Nachhaltige Alternativen müssen gefördert werden", so Lars Neumeister.

Die Studie "Beyond POPs" ist hier im Internet unter: Downloads sowie in der Geschäftsstelle des Pestizid Aktions-Netzwerk auf Anfrage erhältlich


Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany)
Nernstweg 32
D - 22765 Hamburg
Fon +49(0)40-39.91.91.0-0
Fax +49(0)40-390.75.20
info@pan-germany.org

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren