jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Mangelhafte Kennzeichnung bei Lebensmitteln aus Gentech-Soja

01.01.2001,

Oberschleißheim (fst). Das Landesuntersuchungsamt für das Gesundheitswesen Südbayern hat in fast jeder zehnten Probe von Lebensmitteln aus Soja gentechnisch veränderte Bestandteile gefunden. Knapp zehn Prozent der untersuchten Proben aus Soja enthielten das gegen Herbizide resistente "Round-up-Ready"-Soja (RR-Soja). Nur zwei dieser Lebensmittel waren vorschriftsmäßig gekennzeichnet.

Folgende Zahlen nennt die Behörde in ihrem Jahresbericht 1999: Bei 27 der insgesamt 47 auffälligen Proben wurde der Anteil an transgenen Sojabohnen (bezogen auf die jeweilige Soja-Zutat) bestimmt. Bei 9 von ihnen lag der Anteil von gentechnisch verändertem Soja zwischen 1% und 5%, in 6 weiteren Fällen sogar bei über 10%. Auch bei Sojamehl "aus kontrolliert ökologischem Landbau" wies das Landesuntersuchungsamt in 6 Fällen Bestandteile von RR-Soja nach.

Bei Mais fand die Behörde in 25 von 436 untersuchten Lebensmitteln (5,7%) gentechnisch modifizierte Maisanteile. Allerdings stand den Kontrolleuren teilweise erst ab Mitte des Jahres Referenzmaterial zur Verfügung, das präzise Tests gestattet. Nachgewiesen wurden die gegen Insektizide resistenten Maissorten Bt-176, Bt-11 und MON810. Besonders betroffen waren Chips, Maismehl und chipsartige Taco Shells.

Dr. Ulrich Busch vom Landesuntersuchungsamt erwartet für das vergangene Jahr eine vergleichbare Anzahl falsch oder unzureichend gekennzeichneter Lebensmittel. Allerdings haben sich die rechtlichen Rahmenbedingungen geändert: Nach der EU-Schwellenverordnung darf seit dem April 2000 ein Lebensmittel bis zu einem Prozent gentechnisch veränderten Materials enthalten - ohne dass eine Kennzeichnung für den Verbraucher vorgeschrieben ist.

Quelle: mail vom 30.01.2001 8:19:15 Uhr von Fabig@t-online.de / Ärzte Zeitung, 30.1.2001. Der Bericht ist erhältlich unter: www.luas.bayern.de/mlmgen99.htm

(Aus: Pestizid-Brief Januar/Februar 2001)

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren