jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Globale Koalition für ein giftfreies Leben

30.06.2012, Susanne Smolka

In einem gemeinsamen globalen Aufruf fordern Gruppen der Zivilgesellschaft das Recht auf ein Leben und eine Zukunft ohne giftige Chemikalien. 1

Mit dem gemeinsamen Statement werden die Regierungen dieser Welt aufgefordert, sich für eine sichere, vorsorgende und nachhaltige Chemikalienpolitik einzusetzen. Initiiert vom chemikalienkritischen Netzwerk IPEN (International POPs Elimination Network) fordert unter anderem das Pestizid Aktions-Netzwerk International ein weltweites schrittweises Verbot giftiger Chemikalien und hochgefährlicher Pestizide, die schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt haben.

Angemahnt wird unter anderem eine auf dem Vorsorgeprinzip und dem Nachhaltigkeitsprinzip basierende Chemikalien-Politik und die Unterstützung und der Schutz von ArbeitnehmerInnen und ihren Familien, die durch chemische Verschmutzung wie z.B. durch Pestizid-Belastungen betroffen sind.

Die Erklärung kann auch noch von anderen Organisationen unterstützt werden, und zwar unter: http://ipen.org/toxics-free-2012/sign-on/

(Smo) 1 IPEN (2012): Common Statement for a Toxics-Free Future: http://ipen.org/toxics-free-2012/common-statement/

Aus: PAN Germany Pestizid-Brief Mai/Juni 2012

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren