jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Kein Ende der schleichenden Vergiftung! Bienensterben stoppen!

23.04.2012, PAN Germany

Imkerprotest bei Bayer Hauptversammlung Während Bayer gute Gewinne mit dem Verkauf von Neonicotinoiden einfährt, veröffentlicht das renommierte Wissenschaftsmagazin "Science" Anfang des Jahres zwei alarmierende Studien, in denen das weltweite Bienensterben mit dem Einsatz neonicotinoider Pestizide in Zusammenhang gebracht wird. Es sind nicht die ersten Studien, die zu dem Ergebnis kommen, dass Insektizide aus der Gruppe der Neonicotinoide nicht nur akut sehr toxisch für Bienen sind, sondern auch in sehr niedrigen Dosierungen erhebliche negative Effekte auf Wild- und Honigbienen

Die Berufsimker haben es satt mit ansehen zu müssen, wie ihre Bienen durch Pestizide geschädigt werden. Sie fordern ein Verbot der bienengefährlichen Neonicotinoide und rufen auf zur Demonstration zur Bayer-Hauptversammlung am 27. April 2012. Aufruf der Imker

PAN setzt sich dafür ein, dass Bayer, BASF und Syngenta hochgefährlichen Pestizide vom Markt nehmen.
Jetzt online mitmachen

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren