jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Agrarlandschaft & Vögel

30.06.2011, PAN Germany, Carina Weber

Aus: PAN Germany Pestizid Brief Mai / Juni 2011

Eine Studie von Geiger et al.1 stellt fest, dass die Art der Agrarlandschaft die Effekte des Landbaumanagement auf Vögel der Agrarlandschaft beeinflusst.

Geiger et al. untersuchten die Effekte unterschiedlicher Agrarlandschaften, Farmbewirtschaftungsformen, Bodenbedeckungen und agrarischer Bodennutzungen auf die Art und die Anzahl von überwinternden Vögeln in sechs europäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Niederlande, Polen, Schweden und Spanien). Sie stellten fest, dass die Artenvielfalt durch intensiven Anbau negativ beeinflusst wird und dass die Art der Agrarlandschaft einen wichtigen Einfluss auf die regionalen Vogelpopulationen hat. Die größte Anzahl an Vögeln und Vogelarten wurde auf organisch bewirtschafteten Agrarflächen identifiziert. Die positiven Effekte des Ökolandbau sind jedoch abhängig von der Zusammensetzung der Agrarlandschaft. Daher sollten laut Studie die unterschiedlichen Agrar-Umwelt-Systeme den verschienen Landschaftstypen angepasst werden.

(cw)

1 Geiger F,et al. (2010): Landscape composition influences farm management effects on farmland birds in winter: a pan-European approach. Agriculture, Ecosystems and Environment, 139: 571-577

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren