jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Neues Biozid-Portal für Verbraucher

31.10.2010, PAN Germany, Susanne Smolka

Aus: PAN Germany Pestizid-Brief September / Oktober 2010

Am 7. Juli 2010 stellte das Umweltbundesamtes (UBA) der Öffentlichkeit sein neues Biozid-Internetportal vor.1

Mit dem neuen Biozid-Portal des UBA sollen Verbraucher besser über Biozidanwendungen und Biozidrisiken informiert werden. Besondere Aufmerksamkeit werden Hinweise zur Vorsorge und zu Alternativen eingeräumt. Ziel ist, bei den Verbrauchern einen nachhaltigen, d.h. einen sparsamen und sensiblen Umgang nach dem Motto "Weniger ist mehr" zu fördern. Verwiesen wird u. a. auch auf die von PAN Germany erstellten Infoblätter zu Motten, Ameisen und Co. Das Portal soll zukünftig stetig weiter ausgebaut und vernetzt werden.

Der Grundstein wurde bereits 2002 mit dem deutschen Biozid-Gesetz gelegt. Danach werden die zuständigen Behörden verpflichtet, Verbraucherinformationen "zur Minimierung des Ein-satzes von Biozid-Produkten der Öffent-lichkeit zur Verfügung zu stellen" (§22 Absatz 5). PAN Germany setzt sich stark dafür ein, dass diese sehr positive Klausel der bundesdeutschen Gesetzgebung Eingang findet in die zukünftige EU-Biozidverordnung.

Ein wichtiger Teilerfolg konnte bereits verbucht werden, als der Umweltausschuss des EU-Parlaments einen entsprechenden Änderungsvorschlag in seiner Abstimmung am 22. Juni 2010 annahm. Die Chancen stehen momentan also gut, dass in ein paar Jahren auch spanische oder ungarische BürgerInnen einen besseren Informationszugang zum Thema durch ihre Behörden erfahren und für einen nachhaltigen Konsum sensibilisiert werden.

(Susanne Smolka)

1UBA-Biozidportal: www.biozid.info

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren