jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Zur Übersicht.

Sie befinden sich in der Rubrik Glyphosat



  • 07.2017, ECHA reagiert auf Behördenkritik, Autor und Herausgeber der Studie antworten mehr dazu
  • 07.2017, Author and editors of glyphosate report reply to ECHA mehr dazu
  • 07.2017, Glyphosat und Krebs: Systematischer Regelbruch durch die Behörden mehr dazu
  • 07.2017, Neue Analyse zur Glyphosat-Wiederzulassung: EU-Behörden kehrten Beweise für Krebsbefunde systematisch unter den Tisch mehr dazu
  • 07.2017, Glyphosate and cancer: Authorities systematically breach regulations mehr dazu
  • 07.2017, Authorities admit that they failed to report increased tumour rates in glyphosate-exposed animals mehr dazu
  • 07.2017, Glyphosat: Behörden geben zu, Tumorraten nicht dokumentiert zu haben mehr dazu
  • 06.2017, Wir freuen uns! 1 Millionen Bürger/innen haben die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat unterzeichnet mehr dazu
  • 05.2017, Glyphosate: Severe Concerns Raised by New Facts mehr dazu
  • 05.2017, Glyphosat: Schwere Vorwürfe aufgrund neuer Fakten mehr dazu
  • 03.2017, Glyphosat und Krebs: Gekaufte Wissenschaft mehr dazu
  • 03.2017, Glyphosate and cancer: Buying science mehr dazu
  • 03.2017, Clean bill of health for glyphosate - a fatal decision of ECHA mehr dazu
  • 03.2017, Persilschein für Glyphosat - eine fatale Entscheidung der ECHA mehr dazu
  • 03.2017, The Carcinogenic Hazard of Glyphosate: BfR’s "Weight of Evidence Approach" mehr dazu
  • 02.2017, Initiative gegen Ackergift
    Europäische Bürgerinitiative zum Verbot von Glyphosat gestartet mehr dazu
  • 02.2017, Von Kaulquappen und Krebs: Alles über Glyphosat mehr dazu
  • 10.2016, Regulatory agencies (BfR, EFSA) used biased arguments to deny the carcinogenicity of glyphosate mehr dazu
  • 10.2016, Comprehensive New Review of Monsanto’s Glyphosate Underscores Urgent Need for Global Action mehr dazu
  • 10.2016, Glyphosate Monograph mehr dazu
  • 09.2016, Glyphosat: Kommt ein Fanal aus Europa? mehr dazu
  • 08.2016, PAN Germany: Comments on ECHA's CLH-Report regarding Genotoxicity mehr dazu
  • 08.2016, PAN Germany: Comments on ECHA's CLH-Report regarding Carcinogenicity mehr dazu
  • 08.2016, Die Glyphosat-Kampagne mehr dazu
  • 06.2016, Behördliche Dokumentation der Pestizidvergiftungen unterschätzt die tatsächliche Situation. mehr dazu
  • 05.2016, Offener Brief an EU Minister und Behörden: Glyphosat-Wiedergenehmigung verstößt gegen EU-Pestizidverordnung mehr dazu
  • 05.2016, Considerations on the statistical methods used to assess carcinogenicity studies of pesticides with emphasis on glyphosate mehr dazu
  • 03.2016, Glyphosat-Zulassung: Umweltorganisationen zeigen Monsanto, das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) und die Europäische Lebensmittelbehörde (EFSA) an. mehr dazu
  • 02.2016, Analyse zur Darstellung und Bewertung von fünf Krebsstudien an Mäusen im Rahmen des Wiedergenehmigungsverfahrens des Wirkstoffs Glyphosat mehr dazu
  • 01.2016, Conclusión de la EFSA sobre la revisión por pares de la evaluación de riesgos del glifosato - Una visión realista mehr dazu
  • 01.2016, Addendum del 31 de agosto de 2015 al informe de evaluación de renovación sobre el glifosato - Análisis crítico mehr dazu
  • 01.2016, Glyphosate: Carcinogenic or not?
    The EFSA tries to defend its wrong assessment of glyphosate's carcinogenic hazard - again with arbitrary arguments, criticises the Pesticide Action Network mehr dazu
  • 01.2016, Repeating wrong statements does not make them more correct - A comment on the answer of EFSA's Chief Executive, Bernhard Url, to the open letter of Prof. Christopher Portier mehr dazu
  • 01.2016, Glyphosat: Krebserregend oder nicht?
    Die EFSA verteidigt ihre falsche Bewertung der Krebsgefahr von Glyphosat erneut mit willkürlichen Argumenten, kritisiert das Pestizid Aktions-Netzwerk mehr dazu
  • 12.2015, Risikobewertung von Glyphosat & Co.: kann es Sicherheit geben? mehr dazu
  • 12.2015, Glyphosat: Appell an EU-Kommission, das Krebsrisiko anzuerkennen mehr dazu
  • 12.2015, The EFSA Conclusion on the Peer Review of the Glyphosate Risk Assessment - A Reality Check mehr dazu
  • 11.2015, Glyphosat: Wirkstoff-Genehmigung trotz Krebsrisiko der Spritzmittel mehr dazu
  • 11.2015, Glyphosat: Hinweise auf kanzerogene Wirkung sind erdrückend - Behörden müssen handeln mehr dazu
  • 11.2015, The 31 August 2015 Addendum to the Renewal Assessment Report on Glyphosate - A critical analysis mehr dazu
  • 10.2015, Glyphosate – Need for a robust and credible scientific assessment of carcinogenicity mehr dazu
  • 09.2015, Glyphosat verbieten, Zulassungsverfahren für Pestizide grundlegend reformieren, nicht-chemischen Pflanzenschutz verstärkt fördern! mehr dazu
  • 09.2015, The Glyphosate Renewal Assessment Report - An Analysis of Gaps and Deficiencies mehr dazu
  • 09.2015, Glyphosat-Bewertung: Warum das Bundesinstitut für Risikobewertung zu einem völlig anderen Urteil kommt als die Krebsforscher der WHO mehr dazu
  • 08.2015, Glyphosate confirmed as a probable human carcinogen by the World Health Organization: Pesticide joins international ‘highly hazardous’ list slated for phaseout mehr dazu
  • 07.2015, Auf einem Auge blind?
    Das Bundesinstitut für Risikobewertung übersieht Krebseffekt von Glyphosat in Mäusestudie mehr dazu
  • 07.2015, Turning a blind eye?
    The German Federal Institute for Risk Assessment overlooked a carcinogenic effect in a mouse study with glyphosate mehr dazu
  • 06.2015, Löst Glyphosat Krebs aus?
    Eine Chronologie der Glyphosat-Kontroverse mehr dazu
  • 05.2015, Appell an die Bayer AG: Glyphosat und Glufosinat freiwillig vom Markt nehmen mehr dazu
  • 04.2015, 30.000 Mitarbeiterinnen des Gesundheitssektors in Argentinien fordern Verbot von Glyphosat mehr dazu
  • 04.2015, Kolumbianische Behörde fordert Ende der Glyphosat-Sprühungen zur Koka-Bekämpfung mehr dazu
  • 04.2015, Does glyphosate cause cancer?
    Important gap in German risk assessment mehr dazu
  • 04.2015, Löst Glyphosat Krebs aus? - Wichtige Lücke in Risikobewertung deutscher Behörde mehr dazu
  • 04.2015, The inclusion of the pesticides Glyphosate and Malathion in the positive list of Regulation 1107/2009. mehr dazu
  • 04.2015, Monsanto's flagship pesticide linked to cancer and antibiotic resistance mehr dazu
  • 03.2015, Glyphosat & Co: WHO-Behörde stuft fünf Pestizide als krebserregend ein mehr dazu
  • 12.2014, Roundup & Co – Unterschätzte Gefahren mehr dazu
  • 12.2014, Tagung stellt den Pestizid-Einsatz von von "Roundup & Co."; auf den Prüfstand mehr dazu
  • 11.2014, Tagung am 3.12.2014: Gefahren für Gesundheit, Umwelt und eine nachhaltige Nahrungsproduktion mehr dazu
  • 07.2014, Offener Brief an Bundesminister Christian Schmidt: Verfahren zur Neubewertung des Wirkstoffs Glyphosat mehr dazu
  • 06.2014, Glyphosat in Muttermilch mehr dazu
  • 05.2014, Schein-Regulierung von Glyphosat mehr dazu
  • 04.2014, Glyphosat: Regierung in Sri Lanka gegen Agrarchemie-Industrie machtlos? mehr dazu
  • 05.2012, Glyphosat - alltäglich und überall mehr dazu
  • 02.2012, Schädlings-Resistenzen gegen Bt-Mais - alles im Griff? mehr dazu
  • 02.2012, Chance für einen besseren Schutz vor Pestizid-Gefahren vertan: Bundesregierung hält an Glyphosat fest mehr dazu
  • 12.2011, Das "Permanent People's Tribunal" über transnationale Agrarchemie-Konzerne mehr dazu
  • 12.2011, Das "Permanent People's Tribunal" über transnationale Agrarchemie-Konzerne mehr dazu
  • 06.2011, Zulassung für ‚Roundup & Gensoja' stoppen! mehr dazu
  • 12.2009, Roundup® in Frankreich: Monsanto und Regierung in Erklärungsnot mehr dazu
  • 12.2009, Glyphosat-Monographie mehr dazu
  • 09.2005, Roundup verantwortlich für weltweites Amphibiensterben? mehr dazu
  • 07.2003, Glyphosat kontaminiert Grundwasser mehr dazu

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren