jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Alle Downloads aus dem Jahr 2016

Unsere Downloads sind kostenlos. Wir freuen uns aber über Spenden. GLS Gemeinschaftsbank eG, IBAN: DE91 4306 0967 2032 0968 00, BIC/SWIFT: GENODEM1GLS

  • Gemeinsame Stellungnahme zur dritten Verhandlungsrunde über die Vorschläge der EU Kommission zur Identifizierung hormonschädlicher Substanzen (EDCs)

    Hormongifte im Essene

    Download (pdf-Datei, 143 kb)


      12/2016 german
  • Bedrohliche Kapitalkonzentration im Agrobusiness

    Mit wachsender Marktmacht beeinflussen die Agrochemie- und Saatgutkonzerne auch zunehmend unser Zusammenleben. Die von diesen Konzernen verursachten Kosten für Gesundheit und Umwelt werden der Gesellschaft insgesamt aufgebürdet.
    Download des in der Zeitschrift Lunapark21 erschienenen Beitrags

      12/2016 german
  • PAN International List of Highly Hazardous Pesticides

    PAN-Liste hochgefährlicher Pestizide
    Version "December 2016"

    Die überarbeitete Liste hochgefährlicher Pestizide. Sie listet 297 Wirkstoffe auf, die für die menschliche Gesundheit, für Tiere und für die Umwelt besonders gefährlich sind. Hierzu zählen Pestizide, die beispielsweise als krebserregend, fortpflanzungsschädigend, erbgutverändernd, ozonschädlich oder hoch bienengefährlich eingestuft sind.

    Download (pdf-file, 1,9 MB)

      12/2016 english
  • Hormongifte im Essen: Belastungen senken, Verbraucherschutz stärken! Rückstandsfunde hormonschädlicher Pestizide in der deutschen Lebensmittelüberwachung 2011 - 2014

    Hormongifte im Essene

    Download der Broschüre (pdf-Datei, 1MB)

    ANLAGE 1: Download
    ANLAGE 2: Download
    ANLAGE 3: Download

      12/2016 german
  • Stop Pesticide Poisonings! A time travel through international pesticide policies

    Cover 3rd updated and extended edition.
    Download (pdf-Datei, 745 kb)

      12/2016 english
  • Verbände äußern Bedenken: Offener Brief an an Bundesumweltministerin Hendricks und Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt

    Im Hinblick auf die für den 18. November 2016 angesetzte Diskussion im Ständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel zum Vorschlag der EU-Kommission für Kriterien zur Identifizierung von hormonschädlichen Chemikalien (Endokrine Disruptoren, ED) im Rahmen der Pestizid- (1107/2009/EG) und Biozid-Verordnungen (528/2012/EG), haben die Nichtregierungsorganisationen PAN Germany, BUND, WECF, Umweltinstitut München, Coordination gegen Bayer-Gefahren, SumOfUs und hej!support Bedenken hinsichtlich des neu überarbeiteten Kommissions-Vorschlags in einem Offenen Brief an Bundesumweltministerin Hendricks und Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt zum Ausdruck gebracht.
    Download d (pdf-file, 672 kb)

      11/2016 german
  • Regulatory agencies (BfR, EFSA) used biased arguments to deny the carcinogenicity of glyphosate

    Memorandum by Dr. Peter Clausing, PAN Germany, witness to the Monsanto Tribunal
    The Hague, Netherlands, 15/16 October 2016

    Dr. Peter Clausing von PAN Germany war eingeladen, am 16. Oktober 2016 vor dem Monsanto-Tribunal in Den Haag als Zeuge auszusagen. Dieses Dokument wurde den Richterinnen und Richtern für die Anhörung im Vorfeld zur Verfügung gestellt.

    Download (pdf-Datei, 391 kb)

      10/2016 english
  • Glyphosate Monograph

    cover Glyphosate Monograph PAN International Dokumentation der negativen Auswirkungen des Unkrautvernichters Glyphosat und Glyphosat-haltiger Pestizidprodukten wie Roundup auf die Gesundheit des Menschen und auf die Umwelt.

    Download (pdf-Datei, 2,7 MB)

    Siehe hierzu auch die englischsprachige PAN International Presseinformation vom 11.10.2016 "Comprehensive New Review of Monsanto’s Glyphosate Underscores Urgent Need for Global Action"

      10/2016 english
  • NGOs besorgt über wiederholte Verstöße von Pharmaunternehmen gegen die Arzneimittelverordnung

    Offener Brief an den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt (CSU) Offener Brief

    Download (pdf-Datei, 205 kb)

      09/2016 german
  • Offener Brief an die deutschen Repräsentanten der EU Fachausschüsse für Biozide und Pestizide

    Offener Brief Umfassende Verbesserungen bei den von der EU-Kommission vorgeschlagenen Kriterien zur Identifizierung hormonell wirksamer Substanzen notwendig

    Download (pdf-Datei, 374 kb)

      09/2016 german
  • Glyphosat: Kommt ein Fanal aus Europa?

    Zwei Dinge kommen in den Sinn, wenn in diesen Tagen Glyphosat erwähnt wird. Erstens sind es die Tragödien, die sich in den Sojawüsten Südamerikas abspielen. Zweitens ist es die öffentliche Auseinandersetzung um die weitere Genehmigung dieses Pflanzengifts in der Europäischen Union. Ein Glyphosat-Verbot in der EU wäre ein wichtiges Signal für die geplagte Landbevölkerung Südamerikas.
    Download des Artikels von Dr. Peter Clausing aus ila 398, September 2016

      09/2016 german
  • Offener Brief: Steigende Gefahren durch Einsatz von Reserve-Antibiotika in der Massentierhaltung

    Offener Brief In einem Offenen Brief appellieren VertreterInnen der Coordination gegen BAYER-Gefahren e. V. (CBG), Ärzte gegen Massentierhaltung, das Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany), Health and Environment Justice Support e.V. (HEJSupport), Germanwatch e.V. und Tierärzte für verantwortbare Landwirtschaft e.V. an Bundeslandwirtschaftminister Schmidt, Maßnahmen gegen die steigende Verwendung von Reserve-Antibiotika in der Massentierhaltung zu ergreifen.

    Download des Offenen Briefs (pdf-Datei, 250 kb)

      09/2016 german
  • Que sont les « Pesticides Extrêmement Dangereux (HHPs) » ?

    Cover What are Highly Hazardous Pesticides (HHPs)?
    Download (pdf-Datei, 352 kb)

      08/2016 french
  • ¿Qué son los Plaguicidas Altamente Peligrosos (PAP)?

    Cover What are Highly Hazardous Pesticides (HHPs)?
    Download (pdf-Datei, 209 kb)

      08/2016 spanish
  • PAN Germany: Comments on ECHA's CLH-Report regarding Genotoxicity

    Download (pdf-Datei, 297 kb)

      08/2016 english
  • PAN Germany: Comments on ECHA's CLH-Report regarding Carcinogenicity

    Download (pdf-Datei, 386 kb)

      08/2016 english
  • Die Glyphosat-Kampagne

    Ohne die Bewertung von Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend beim Menschen" durch die in Lyon ansässige Krebsagentur (IARC) der Weltgesundheitsorganisation im Jahr 2015, hätte die Glyphosat-Kampagne in dem Ausmaß, das wir in den letzten 12 Monaten erlebt haben, gar nicht stattgefunden. Umgekehrt wäre aber die IARC-Monographie, wenn sie nicht den großen zivilgesellschaftlichen Resonanzboden gehabt hätte, im Archiv der Krebsagentur verschwunden, ohne dass ihr die Beachtung geschenkt worden wäre, die ihr verdientermaßen zu Teil wurde.
    Der in der Zeitschrift Lunapark21 erschienene Beitrag blickt nach ihrem vorläufigen Abschluss auf die Glyphosat-Kampagne zurück und blickt kurz auf das, was uns zum Ende des Jahres 2017 erwartet. Download des Artikels

      08/2016 german
  • What are Highly Hazardous Pesticides (HHPs)?

    Cover What are Highly Hazardous Pesticides (HHPs)?
    Download (pdf-Datei, 221 kb)

      07/2016 english
  • Pestizid-Abdrift - Häufig gestellte Fragen (FAQs)

    Titelbild FAQs Pestizid-Abdrift

    Download (pdf-Datei, 576 kb)

      06/2016 german
  • Klimasmarte Landwirtschaft – nein danke!

    Titelbild NGO Positionspapier Für eine sozial-ökologische Agrarwende statt gefährlicher Scheinlösungen
    NGO Positionspapier
    Download (pdf-Datei, 507 kb)

      06/2016 german
  • Was sind hochgefährliche Pestizide?

    Titelbild Was sind hochgefährliche Pestizide Schneller Einstieg ins Thema "hochgefährliche Pestizide"
    Download (pdf-Datei, 371 kb)

      06/2016 german
  • Offener Brief an EU Minister und Behörden: Glyphosat-Wiedergenehmigung verstößt gegen EU-Pestizidverordnung

    Offener Brief 39 Organisationen aus 28 EU-Mitgliedstaaten, darunter PAN Germany, PAN Europe, PAN UK und PAN Italien, fordern mit einem offenem Brief EU Minister und Behörden auf, am 18. und 19. Mai gegen eine europäische Wiedergenehmigung des Pestizidwirkstoffs Glyphosat zu stimmen.
    Download (pdf-Datei, 2,96 MB)

      05/2016 german
  • Considerations on the statistical methods used to assess carcinogenicity studies of pesticides with emphasis on glyphosate

    Download (pdf-Datei, 288 kb)

      05/2016 english
  • Pesticide Action Network International’s Statement on Global Zika Outbreaks

    PAN International Statement zu Zika Download (66 kb)

      04/2016 english
  • Field Guide to Non- chemical Pest Management in Orange Production

    Titelbild Field Guide OrangeDie englischsprachigen Field Guides befassen sich jeweils mit einer landwirtschaftlichen Anbaukultur und enthalten alle relevanten Informationen über das nicht-chemische Management von Schadorganismen und Krankheiten der jeweiligen Anbaukultur. Grundlage dieser Publikationen ist OISAT, ein Online-Informations-Service für das nicht-chemische Management von Schadorganismen in den Tropen.

    Download (1,587 MB)

      03/2016 english
  • PAN-Faltblatt: "Ihr Manöver für Umwelt- und Gesundheit: Alternativen zu Biozid-Antifoulings"

    Faltblatt Antifouling-Alternativen Bald beginnt die neue Sportbootsaison. Viele Eigner und Vereine starten jetzt damit, ihre Boote klar zu machen. Dazu gehört auch der Bewuchsschutz am Rumpf. Das neue Faltblatt gibt Anregungen für umweltschonende Verfahren statt des Einsatzes umweltgefährlicher biozidhaltiger Antifouling-Beschichtungen.
    Download (pdf-Datei, 315 kb)

      03/2016 german
  • Analyse zur Darstellung und Bewertung von fünf Krebsstudien an Mäusen im Rahmen des Wiedergenehmigungsverfahrens des Wirkstoffs Glyphosat

    Download (pdf-Datei, 690 kb)

      02/2016 german
  • Ecological Impacts of Veterinary Pharmaceuticals: More Transparency - Better Protection of the Environment

    Cover Tierarzneimittel Hintergrundpapier In the context of the revision of veterinary medicinal products legislation that is currently underway, this background paper focuses on three measures that would contribute to making information on the occurrence of veterinary drugs in the environment and their eco-toxicological effects more widely available and enhance protection of the environment from contamination with veterinary pharmaceuticals: Introduction of a monograph system, introduction of a monitoring system for pharmaceuticals in the environment, and the revision of the pharmacovigilance system for reporting negative effects on the environment.
    Download (pdf-Datei, 197 kb)

      02/2016 english
  • Tierarzneimittel-Belastungen: mehr Transparenz - besserer Umweltschutz

    Cover Tierarzneimittel Hintergrundpapier Vor dem Hintergrund der Belastung von Luft, Böden und Gewässern mit Tierarzneimitteln und der laufenden Überarbeitung des europäischen Tierarzneimittelrechts fokussiert das Hintergrundpapier auf folgende Themen und bezieht Position: Einführung eines Wirkstoff-Monographie-Systems zur Dokumentation umweltrelevanter Daten, Einführung eines Umwelt-Monitorings für Tierarzneimittel-Wirkstoffe und Überarbeitung des Pharmakovigilanz-System zur Überwachung der Umweltwirkung von Tierarzneimitteln.
    Download (pdf-Datei, 192 kb)

      02/2016 german
  • Häufig gestellte Fragen zum Thema Tierarzneimittel und Antibiotika-Resistenz-Risiken

    Cover FAQs_Tierarzneimittel 2. aktualisierte Auflage
    Download (pdf-Datei, 554 kb)

      02/2016 german
  • Hintergrundinformation
    Regulierung endokriner Disruptoren in der EU und die Bedeutung Deutschlands in diesem Prozess

    Cover Download (pdf-Datei, 200 kb)

      02/2016 german
  • ZINEB - Antifouling-Wirkstoff und hormonell wirksamer Schadstoff

    Faktenblatt ZINEB Zineb, ein Antifouling-Wirkstoff, steht unter dem Verdacht hormonschädigende Eigenschaften zu besitzen. Die EU-Kommission hat den Wirkstoff dennoch für 1o Jahre genehmigt, auch für den Einsatz durch nicht-professionelle Anwender.
    Download (pdf-Datei, 690 kb)

      01/2016 german
  • Conclusión de la EFSA sobre la revisión por pares de la evaluación de riesgos del glifosato - Una visión realista

    Download (pdf-Datei, 453 kb)

      01/2016 spanish
  • Addendum del 31 de agosto de 2015 al informe de evaluación de renovación sobre el glifosato - Análisis crítico

    Download (pdf-Datei, 469 kb)

      01/2016 spanish
  • Repeating wrong statements does not make them more correct - A comment on the answer of EFSA's Chief Executive, Bernhard Url, to the open letter of Prof. Christopher Portier

    Download (pdf-Datei, 471 kb)

      01/2016 english

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren