jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Alle Downloads aus dem Jahr 2009

Unsere Downloads sind kostenlos. Wir freuen uns aber über Spenden. GLS Gemeinschaftsbank eG, IBAN: DE91 4306 0967 2032 0968 00, BIC/SWIFT: GENODEM1GLS

  • Phasing in Alternatives to DDT

    Reasons, experiences and links

    Joint Paper of the PAN International working group Alternatives to Synthetic Pesticides

    Prepared by Vanessa Laumann in cooperation with Andrea Brechelt (PAN Germany), Luis Gomero, RAAA (Peru), Fernando Bejarano, RAPAM (Mexico), Susan Haffmans (PAN Germany)

    Download (612 kb)

      12/2009 english
  • Kernforderungen von NGOs zur Biozid-Verordnung (anlässlich der Revision der Biozid-Richtlinie 98/8/EG)

    Die EU Gremien beraten über einen Kommissionsentwurf für eine Biozid-Verordnung, die zukünftig die Zulassung und Verwendung von Haushaltsinsektiziden, Holzschutzmitteln, Desinfektionsmitteln, u.v.a. regulieren soll. Das Positionspapier benennt die zentralen, gemeinsamen Kernforderungen von europäischen Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutzverbände zur Ausgestaltung der EU-Biozidgesetzgebung.

    Download (pdf-file, 63 kb)

      12/2009 german
  • PAN’s key demands in view of the regulation on biocides

    (on the occasion of the revision of the Biocidal Products Directive 98/8/EC)

    For the meeting of the Environment Council, Brussels 22 December 2009 Demands Position

    Download (pdf-file, 75 kb)

      12/2009 english
  • Les demandes essentielles de PAN Germany, PAN Europe et du MDRGF en vue de l’adoption de la réglementation sur les produits biocides

    (à l'occasion de la révision de la directive sur les produits biocides 98/8/CE)

    Position

    Download (pdf-file, 514 kb)

      12/2009 french
  • Position et recommandations relatives au projet de la Commission sur la mise sur le marché et l'utilisation des produits biocides

    Les points clefs et les recommandations du MDRGF et du réseau PAN Europe et PAN Germany sont résumés ci-après.

    Download (pdf-file, 75 kb)

      12/2009 french
  • Pestizidrückstände in Lebensmitteln - Ein Aktionsplan zur Minimierung von Höchstmengenüberschreitungen

    Wie kann das vom Bundestag festgelegte Ziel erreicht werden, nach dem die Quote der Pestizid-Höchstmengenüberschreitungen in den in Deutschland vermarkteten Lebensmitteln auf unter ein Prozent gesenkt werden soll? Welche Maßnahmen sollten zur Erreichung dieses Zieles umgesetzt werden, und wie lassen sie sich in den Deutschen Nationalen Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pestiziden integrieren? PAN Germany und Greenpeace beantworten diese Fragen in ihrer Konzeptstudie.

    Download (pdf-file, 1,3 MB)

      12/2009 german
  • Umweltfreundliche Malariabekämpfung ohne DDT – Strategien und Erfolgsberichte

    Die Studie dokumentiert Möglichkeiten und Beispiele pestizidfreier Malariabekämpfung. PAN Germany ruft Politiker und Geldgeber von Malariaprogrammen auf, pestizidfreie Maßnahmen stärker zu fördern.

    Download (pdf-file, 1,8 MB)

      12/2009 german
  • Position und Empfehlungen zum Kommissionsentwurf für eine Verordnung über das Inverkehrbringen und die Verwendung von Biozidprodukten

    Zusammenfassung der zentralen Positionen und Empfehlungen von PAN Germany zum Kommissionsentwurf der Biozid-Verordnung
    [Kom(2009)267 endgültig]

    Download (pdf-file, 83 kb)

      11/2009 german
  • Position and recommendations relating to the Commission’s draft regulation concerning the placing on the market and use of biocidal products

    Summary of PAN Germany’s key positions and recommendations

    Download (pdf-file, 75 kb)

      11/2009 english
  • Field Guide to Non-chemical Pest Management in Peanut Production

    Die englischsprachigen Field Guides befassen sich jeweils mit einer landwirtschaftlichen Anbaukultur und enthalten alle relevanten Informationen über das nicht-chemische Management von Schadorganismen und Krankheiten der jeweiligen Anbaukultur. Grundlage dieser Publikationen ist OISAT, ein Online-Informations-Service für das nicht-chemische Management von Schadorganismen in den Tropen.

    Download (547 kb)

      11/2009 english
  • Introduction progressive d’alternatives à l’endosulfan

    Raisons, expériences et liens

    Déclaration écrite commune du groupe de travail PAN International sur les alternatives aux pesticides synthétiques

    Préparé par Susan Haffmans, PAN Germany, en coopération avec Fernando Bejarano, RAPAM (Mexique), S. Davo Vodouhe, OBEPAB (Bénin), Meriel Watts, PANAP (Nouvelle-Zélande), Carina Weber, PAN Germany, Stephanie Williamson, PAN UK

    Download (657 kb)

      11/2009 french
  • Introducir gradualmente Alternativas al Endosulfán

    Razones, experiencias y elaces

    Trabajo común del grupo internacional de trabajo de PAN sobre Alternativas a Plaguicidas Sintéticos

    Preparado por Susan Haffmans, PAN Alemania, en cooperación con Fernando Bejarano, RAPAM (México), S. Davo Vodouhe, OBEPAB (Benín) Meriel Watts, PANAP (Nueva Zelanda), Carina Weber, PAN Germany (Alemania), Stephanie Williamson, PAN UK (Reino Unido)

    Introducir gradualmente Alternativas al Endosulfán
    Download (pdf-file, 652 kb)

      11/2009 spanish
  • PAN’s priority position in view of the biocide regulation prepared for the proceedings in the EU – Council (26-10-2009)

    Position
    Proposal of the European Commission for a regulation concerning the placing on the market and use of biocidal products – COM (2009) 267 final

    PAN Germany, PAN Europe and PAN UK comment the proposed provisions for low-risk products, cut-off criteria, comparative assessment and criteria for substitution. Council working group for environment deliberated on these issues at the 26th October 2009.

    Download (pdf-file, 63 kb)

      10/2009 english
  • PAN’s priority position in view of the biocide regulation prepared for the proceedings in the EU – Council (15-10-2009)

    Position
    Proposal of the European Commission for a regulation concerning the placing on the market and use of biocidal products – COM (2009) 267 final

    At 15 October 2009 the Council working group for environment discussed on a proposal for an EU biocide regulation to further prepare key issues for the forthcoming meeting of the Council for environment: Provisions concerning the simpflification of the authorisation and with respect to articles treated with biocides.

    In ccoperation with PAN Europe and PAN UK PAN Germany has drafted a position on this occasion. While we urge to significantly improve the proposed provisions for authorisation we welcome the requirements for treated articles.

    Download (pdf-file, 58 kb)

      10/2009 english
  • Ibisco, anacardio e cotone - cosa li accomuna?

    download (Italian language) (518 kb)

      09/2009 italian
  • Cashew

    Food crops grown by organic cotton farmers in West Africa
    Cashew

    Download (1,1 MB)

      09/2009 english
  • L’anacardio

    Coltivazioni a scopo alimentare praticate dai coltivatori africani di cotone biologico
    l’anacardio

    Italian (1,1 MB)

      09/2009 italian
  • Il sesamo

    Coltivazioni a scopo alimentare praticate dai coltivatori africani di cotone biologico
    Il sesamo

    Download (2,5 MB)

      09/2009 italian
  • Sesame

    Food crops grown by organic cotton farmers in West Africa
    Sesame

    English (2,5 MB)

      09/2009 english
  • Fonio

    Food crops grown by organic cotton farmers in West Africa
    Fonio Download (3 MB)

      09/2009 english
  • Il fonio

    Coltivazioni a scopo alimentare praticate dai coltivatori africani di cotone biologico
    Il fonio

    Download (3,1 MB)

      09/2009 italian
  • Bissap

    Food crops grown by organic cotton farmers in West Africa
    Bissap

    Download (2,7 MB)

      09/2009 english
  • Il bissap

    Coltivazioni a scopo alimentare praticate dai coltivatori africani di cotone biologico
    Il bissap

    Download (2,7 MB)

      09/2009 italian
  • Informationsblatt Schaben / Kakerlaken

    Unter dem Motto "Mehr Fantasie statt Chemie" bietet PAN leicht verständliche Tipps und individuelle Beratung zu umwelt- und gesundheitsgerechten Maßnahmen gegen Schädlinge und Lästlinge im Haus an. Eine Reihe verständlicher Informationsblätter zum Bestellen und zum kostenfreien Download über verschiedene Schädlinge ergänzen dieses Angebot. Das zweite Informationsblatt dieser Reihe widmet sich den Kleidermotten, wie sie zu erkennen sind und wie man ohne chemische Keule einen Befall verhindern und eindämmen kann.

    Download des Informationsblatts Schaben / Kakerlaken (pdf-file, 412 kb)

    Weitere Informationsblätter zum Schädlingsmanagement im Haus:
    Informationsblatt Lebensmittelmotten (pdf-file, 385 kb)

    Informationsblatt Kleidermotten (pdf-file, 430 kb)

      08/2009 german
  • Field Guide to Non-chemical Pest Management in Cassava Production

    Die englischsprachigen Field Guides befassen sich jeweils mit einer landwirtschaftlichen Anbaukultur und enthalten alle relevanten Informationen über das nicht-chemische Management von Schadorganismen und Krankheiten der jeweiligen Anbaukultur. Grundlage dieser Publikationen ist OISAT, ein Online-Informations-Service für das nicht-chemische Management von Schadorganismen in den Tropen.

    Download (5567 kb)

      07/2009 english
  • PROCEEDINGS - Workshop:

    Agenda

    The new EU Legal Framework on Pesticide Use: National implementation and participation of the Civil Society in Central-Eastern EU (pdf-file, 123 kb)

    Presentations

    Overview of the Framework Directive – What has been decided?, Gergely Simon, Levego Munkacsoport (pdf-file, 307 kb)

    Together we can ensure successful National Action Plan implementation across the EU, Dr Stephanie Williamson, PAN Europe (PAN UK) (pdf-file, 117 kb)

    View of the Hungarian authority concerning the new EU pesticide legislation, Gábor Tõkés, Central Agricultural Office, Budapest, Hungary (pdf-file, 2 MB)

    The German Action Plan – Identifying key elements and objectives, Susanne Smolka, PAN Germany (pdf-file, 318 kb)

    The process of Identifying the Key Elements and Objectivesin Bulgarian Action Plan, Valentina Lukova, FoE Bulgaria (pdf-file, 117 kb)

    How could be used EUROfunds for support of IPM, Daniel Lešinský, CEPTA (pdf-file, 545 kb)

    Pesticide residues in Hungary, János Pál, Clean Air Action Group (pdf-file, 199 kb)

      07/2009 english
  • Schädlinge im Haus. Was nun?

    Das Faltblatt bietet Tipps für gesundheits- und umweltgerechte Vorgehensweisen und worauf man achten sollte, wenn eine professionelle Schädlingsbekämpfung notwendig wird.

    Download (pdf-file, 363 kb)

      07/2009 german
  • Obsolete and POPs Pesticides in Eastern Europe, Caucasus and Central Asia

    This exibition is intended to raise awareness about the dilemma of people in Eastern Europe, the Caucasus and Central Asia who live close to dumps containing obsolete pesticides.

    The photos show the situation in its full reality, and the exhibition extends an invitation to the audience to support the elimination of obsolete pesticides around the globe. It calls for the sound management of pesticides and more sustainable methods of pest control, as this will help avoid building up new stocks of obsolete pesticides in the future.

    Download (ppt-file, 5,3 MB)

      07/2009 english
  • Pflanzen für Bestäuber

    Vielfalt fördern - Blühpflanzen für Garten und Balkon

    PAN Germany hat eine Liste mit Bestäuberpflanzen zusammengestellt, damit man leicht erkennen kann, welche Pflanzen besonders geeignet sind, um Bienen mit Pollen und Nektar zu versorgen und auch anderen Bestäubern Nahrung zu bieten.

    Download (pdf-file, 782 kb)

      07/2009 german
  • Biodiversität, Landnutzung &: Pestizide (Bibliographie)

    Bibliographie "Direkte und indirekte Einflüsse landwirtschaftlicher Flächennutzung und des Einsatzes von Pestiziden auf Teile der Biodiversität"
    Die Bibliographie "Biodiversität, Landnutzung & Pestizide" ist das Ergebnis einer Recherche zu diesem Themenfeld. Die Zusammenschau von Studien und Dokumenten ermöglicht es Fachleuten und interessierten Laien, sich gezielt einen Überblick über den Themenbereich zu verschaffen.

    Download (pdf-file, 2,4 MB)

      06/2009 german
  • Nationaler Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pestiziden:
    Ziele für einen verbesserten Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz

    - Gemeinsame Stellungnahme -
    des Pestizid Aktions-Netzwerks e.V. (PAN),
    des Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Greenpeace e.V.
    zur Umsetzung der EU Pestizidrahmenrichtlinie und des Nationalen Aktionsplans

    Download (54 kb)

      06/2009 german
  • National Action Plan towards the Sustainable Use of Pesticides:
    Objectives for improved nature conservation as well as protection of the environment and consumers

    Common position
    of the Pesticide Action Network Germany (PAN Germany), Nature and Biodiversity Conservation Union (NABU) and Greenpeace Germany on the implementation of the EU Framework Directive on the sustainable use of pesticides and the national action plan

    Download (197 kb)

      06/2009 english
  • PAN Germany Stellungnahme - Nationaler Aktionsplan zur nachhaltigen Anwendung von Pestiziden - Antworten von PAN Germany auf den Fragenkatalog des BMELV

    BMELV Workshop zur Umsetzung der EU Rahmenrichtlinie über
    einen Aktionsrahmen für den nachhaltigen Einsatz von Pestiziden
    vom 23.-25.6.2009 in Potsdam
    - PAN Germany Stellungnahme -
    Antworten von PAN Germany auf den Fragenkatalog des BMELV

    Download (229 kb)

      06/2009 german
  • PAN Germany Jahresbericht 2008

    Download (pdf-file, 915 kb)

      05/2009 german
  • DDT und die Stockholmer Konvention - Staaten am Rande der Legalität

    PAN Germany Studie

    Ziel der Stockholmer Konvention ist, langlebige und gleichzeitig giftige Chemikalien weltweit zu verbieten, hierzu zählt auch DDT. Dieses Insektizid wird jedoch weiterhin in der Malariabekämpfung eingesetzt. Die neue PAN Germany Studie zeigt, dass sich viele Staaten und Geldgeber nicht den Vorgaben der rechtlich verbindlichen Stockholmer Konvention verhalten.

    Download (1 MB)

      04/2009 german
  • DDT and the Stockholm Convention - States on the edge of non-compliance

    PAN Germany study published in cooperation with PAN Africa and PAN North America

    Objective of the Stockholm Convention is to protect human health and the environment from persistent organic pollutants by eliminating such chemicals globally. One of these hazardous chemicals is DDT – which is still being used in vector control programs. This study shows that many players and financiers of malaria control programs do not comply with the requirements of the Stockholm Convention.

    Download (1,4 MB)

      04/2009 english
  • Informationsblatt: Auch allein? Was bleibt, wenn die Vielfalt geht?

    PAN Germany Informationsblatt
    2. Auflage

    Der Rückgang der biologischen Vielfalt ist erheblich. Welchen Einfluss haben Pestizide auf die biologische Vielfalt? Wie werden Amphibien durch Pestizide in ihrer Entwicklung gestört? Das Informationsblatt informiert knapp und verständlich über Zusammenhänge und gibt Tipps, was jeder von uns zum Schutz der Vielfalt beitragen kann.

    Download (pdf-file, 88 kb)

      03/2009 german
  • Informationsblatt "Kleidermotten"

    Unter dem Motto "Mehr Fantasie statt Chemie" bietet PAN leicht verständliche Tipps und individuelle Beratung zu umwelt- und gesundheitsgerechten Maßnahmen gegen Schädlinge und Lästlinge im Haus an. Eine Reihe verständlicher Informationsblätter zum Bestellen und zum kostenfreien Download über verschiedene Schädlinge ergänzen dieses Angebot. Das zweite Informationsblatt dieser Reihe widmet sich den Kleidermotten, wie sie zu erkennen sind und wie man ohne chemische Keule einen Befall verhindern und eindämmen kann.

    Download des Informationsblatts Kleidermotten (pdf-file, 430 kb)

    Weitere Informationsblätter zum Schädlingsmanagement im Haus:
    Informationsblatt Lebensmittelmotten (pdf-file, 385 kb)

      03/2009 german

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren