jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.

Quer Menue

Alle Downloads aus dem Jahr 2008

Unsere Downloads sind kostenlos. Wir freuen uns aber über Spenden. GLS Gemeinschaftsbank eG, IBAN: DE91 4306 0967 2032 0968 00, BIC/SWIFT: GENODEM1GLS

  • Informationsblatt "Lebensmittelmotten"

    Unter dem Motto "Mehr Fantasie statt Chemie" bietet PAN leicht verständliche Tipps und individuelle Beratung zu umwelt- und gesundheitsgerechten Maßnahmen gegen Schädlinge und Lästlinge im Haus an. Eine Reihe verständlicher Informationsblätter zum Bestellen und zum kostenfreien Download über verschiedene Schädlinge ergänzen dieses Angebot. Das erste Informationsblatt dieser Reihe widmet sich den Lebensmittelmotten, wie sie zu erkennen sind und wie man ohne chemische Keule einen Befall verhindern und eindämmen kann.

    Download des Infoblatts (pdf-file, 385 kb)

      12/2008 german
  • PROCEEDINGS - Workshop ‚Using Crop Diversity to reduce dependency on cotton and combat poverty'

    Lesson learning workshops for NGOs, public and private donors and further stakeholders, 24./25. September 2008 in Hamburg

    Invitation Flyer 24.09.2008 (pdf-file, 105 kb)

    Programme 24.09.2008 (pdf-file, 203 kb)

    Invitation Flyer 25.09.2008 (pdf-file, 243 kb)

    Programme 25.09.2008 (pdf-file, 202 kb)


    Presentations

    Introduction to PAN project 'Fibre, Food and Beauty for Poverty Reduction', Alexandra Perschau, PAN Germany (pdf-file, 951 kb)

      What are farm system crops and why they are needed?, Alexandra Perschau, PAN Germany (pdf-file, 1,7 MB)

      Diversification of income sources - example of the federation Yakaar Niani Wulli in Senegal, Jörg John, Enda Pronat, Senegal
      French Version (pdf-file, 1,6 MB), English Version (pdf-file, 610 kb)

      Farm System Crops - preliminary survey results, Liesl Truscott, Organic Exchange (pdf-file, 150 kb)

      Lessons in marketing organic from Africa - the EPOPA programme, Peter Lustig, Grolink, Sweden (pdf-file, 502 kb)

      Lessons from PAN UK project Food and Fairness: Supply chains for African health and environment, Stephanie Williamson, PAN UK (pdf-file, 612 kb)

      Exports versus local marketing, Marion Buley, freelance consultant, Germany (pdf-file, 24 kb)

    Discussion Summary (pdf-file, 583 kb)

    Logistics implications of exporting for small businesses in developing countries, Doraliz Aranda, Organic Exchange (pdf-file, 682 kb)


    Background documents

      Soil Association Air Freight consultation paper (pdf-file, 111 kb)

      Business plan concept by Marion Buley (pdf-file, 300 kb)

      BioFach 2009 Organic Africa Pavillion (pdf-file, 1,6 MB)

      Historic Futures String as a tool for track and trace (pdf-file, 496 kb)


    List of Participants (pdf-file, 171 kb)

    Photos 24.09.2008 (pdf-file, 1,7 MB)

      12/2008 english
  • For the Consideration of Biodiversity in Plant Protection Legislation

    Pesticides allow the type of agriculture that contributes to the loss of biological diversity. Special attention must therefore be paid to coherency between biodiversity protection and pesticide legislation. The PAN Germany brochure tackles this area of conflict and calls for the implementation of concrete targets for and measures on the use of pesticides in order to improve biodiversity protection within conventional agriculture in Europe.

    Download (669 kb)

      12/2008 english
  • Fact sheet "No food, no home, no partner? What is left when biodiversity disappears?"

    The fact sheet "No food, no home, no partner? What is left when biodiversity disappears?" informs about the negative impact of pesticides on biodiversity with a special focus on amphibians.
    Download (pdf-file, 116 kb)

      12/2008 english
  • Phasing in Alternatives to Endosulfan

    Reasons, experiences and links

    Joint Paper of the PAN International working group Alternatives to Synthetic Pesticides

    Prepared by Susan Haffmans, PAN Germany, in cooperation with: Fernando Bejarano, RAPAM (Mexico), S. Davo Vodouhe, OBEPAB (Benin) Meriel Watts, PANAP (New Zealand), Carina Weber, PAN Germany Stephanie Williamson, PAN UK

    Download (524 kb)

      12/2008 english
  • How to Grow Crops without Paraquat

    PAN Germany hat bereits acht Ausgaben einer Reihe von englischsprachigen quot;Field Guides" über nicht-chemischen Pflanzenschutz in den Tropen veröffentlicht. Der neunte Field Guide "How to Grow Crops without Paraquat" befasst sich erneut mit Alternativen zu einem bestimmten Pestizid - dem Herbizid Paraquat. Paraquat ist weltweit eines der gefährlichsten Agrar-Pestizide. Dieser Field Guide bietet leicht verständlich und wissenschaftlich basierte Informationen darüber, wie Kulturpflanzen ohne den Einsatz von Paraquat oder anderer chemischer Pestizide angebaut werden können.

    Download (705 kb)

      12/2008 english
  • PAN Germany fordert die deutsche Regierung auf, sich für eine bessere Berücksichtigung von Gesundheit, Umwelt und Artenvielfalt in der EU-Pestizidgesetzgebung einzusetzen

    Derzeit werden die Weichen der zukünftigen Pestizidpolitik in der Europäischen Union gestellt. Derzeit suchen der Europarat, das Europäische Parlament und die EU Kommission nach Kompromissen für zwei neue bzw. überarbeitete Pestizidgesetze. Diese Pestizidgesetze schaffen den harmonisierten Rahmen für die Zulassung, die Vermarktung und die Anwendung von Pestiziden in der Europäischen Union. In diesen laufenden Verhandlungen hat Deutschland ein erhebliches Gewicht. PAN fordert die bundesdeutschen Regierungsvertreter sowie die deutschen EU-Abgeordneten auf, sich für einen besseren Schutz der Umwelt, Gesundheit und Artenvielfalt in der EU-Pestizidgesetzgebung einzusetzen und die nachfolgenden Positionen zu unterstützen.

    download (735 kb)

      11/2008 german
  • Target group specific leaflets for the implementation of the Code of Conduct (Russian Version)

    Did you know? … that NGOs and other Public Interest Groups can play a proactive role in avoiding pesticide poisonings?
    Target specific leaflet for Public Interest Groups
    download (330 kb)

    Did you know? … that the FAO Code of Conduct on the Distribution and Use of Pesticides calls on the Pesticide Industry to hold sale when pesticide use pose an unacceptable risk?
    Target specific leaflet for the Pesticide Industry download (340 kb)

    Did you know? … that the FAO Code of Conduct on the Distribution and Use of Pesticides calls on Governments to tighten controls on hazardous pesticides and promote safer alternatives?
    Target specific leaflet for Goverments download (327 kb)

    Did you know? … that the FAO Code of Conduct on the Distribution and Use of Pesticides calls on Farmers to play a proactive role in the implementation of the Code of Conduct?
    Target specific leaflet for Farmers download (331 kb)

    Did you know? … that the FAO Code of Conduct on the Distribution and Use of Pesticides calls on the Food Industry to play a proactive role in the implementation of the Code of Conduct?
    Target specific leaflet for the Food Industry download (358 kb)

      11/2008 russian

  • Für einen stärkeren Schutz von Gesundheit, Umwelt und Artenvielfalt in der europäischen Pestizidpolitik

    NGO-Positionspapier zur zweiten Lesung im EU-Parlament bezüglich der Pestizid-Zulassungsverordnung und der Rahmenrichtlinie für den nachhaltigen Einsatz von Pestiziden von Umwelt-, Naturschutz- und Imkerverbänden

    Download (195 kb)

      10/2008 german
  • Main Issues on the Further Development of the EC Biocidal Products Directive

    from the Point of View of German Environmental, Consumer and Animal Welfare Organisations

    Positionpaper

    The undersigning non-governmental organisations (NGOs) call upon the ministries, authorities, members of parliament and economic organisations involved in the further development of the Council Directive 98/8/EC concerning the placing of biocidal products on the market to commit themselves to prioritised, preventative health and environmental protection. The NGOs call for compliance with the legal framework on biodiversity and animal welfare, for more transparency, and for an EU-wide binding strategy for a step-by-step termination or, as the case may be, reduction of the use of hazardous biocides and biocidal products.

    Download (127 kb)

      10/2008 english
  • Biodiversität versus Pestizide

    Dokumentation der Vorträge des Workshops "Biodiversität versus Pestizide" vom 21. Februar 2008 in Hannover

    Download (6,228 MB)

      07/2008 german
  • Hintergrundinformationen zum Bienensterben

    Pestizide verursachen Tod von Millionen Bienen
    BUND, PAN und Berufsimker fordern Verbot Bienen tötender Pestizide
    Hintergrundinformationen

    Download (202 kb)

      07/2008 german
  • Field Guide to Non-chemical Pest Management in Cabbage Production

    Die englischsprachigen Field Guides befassen sich jeweils mit einer landwirtschaftlichen Anbaukultur und enthalten alle relevanten Informationen über das nicht-chemische Management von Schadorganismen und Krankheiten der jeweiligen Anbaukultur. Grundlage dieser Publikationen ist OISAT, ein Online-Informations-Service für das nicht-chemische Management von Schadorganismen in den Tropen.

    Download (511 kb)

      07/2008 english
  • Informationsblatt "Schmeckt´s?"

    Der Rückgang der biologischen Vielfalt ist erheblich. Welchen Einfluss haben Pestizide auf die biologische Vielfalt? Welchen Stellenwert hat die Landwirtschaft beim Erhalt der biologischen Vielfalt und was hat Ernährung mit biologischer Vielfalt zu tun? PAN Germany informiert über Zusammenhänge und gibt Tipps, was jeder von uns zum Schutz der Vielfalt beitragen kann.

    Download (499 kb)

      05/2008 german
  • Kernpunkte zur Fortentwicklung der EG-Biozidrichtlinie aus Sicht der Umwelt-, Verbraucher- und Tierschutzverbände

    Download (369 kb)

      03/2008 german
  • Anforderungen an das Reduktionsprogramm chemischer Pflanzenschutz

    Neues Pestizid-Reduktionsprogramm: PAN und NABU fordern Konkretisierung

    Download (173 kb)

      03/2008 german
  • Für die Berücksichtigung von Biodiversität im Pflanzenschutzrecht

    Die Broschüre setzt sich mit dem Spannungsfeld chemischer Pflanzenschutz und Biodiversitätsschutz auseinander. Sie beleuchtet Pestizidauswirkungen auf die biologische Vielfalt und gibt einen Überblick, wie das Schutzgut biologische Vielfalt im Pflanzenschutzrecht berücksichtigt wird und wo Handlungsbedarf für einen besseren Biodiversitätsschutz besteht.

    Download (510 kb)

      02/2008 german
  • How to Grow Crops without Endosulfan

    PAN Germany hat bereits sechs Ausgaben einer Reihe von englischsprachigen "Field Guides" über nicht-chemischen Pflanzenschutz in den Tropen veröffentlicht. Der siebte Field Guide "How to Grow Crops without Endosulfan" unterscheidet sich von den bisher veröffentlichten, da er sich mit der Vermeidung des Insektizides Endosulfan beim Anbau von Kulturpflanzen befasst. Endosulfan ist weltweit eines der gefährlichsten Agrar-Pestizide. Dieser Field Guide bietet Informationen wie man viele Kulturpflanzen, die bisher unter dem Einsatz von Endosulfan angebaut wurden, ohne den Einsatz von Endosulfan oder anderer chemischer Pestizide anbauen kann. Grundlage dieser Publikationen ist OISAT, ein Online-Informations-Service für das nicht-chemische Management von Schadorganismen in den Tropen (http://www.oisat.org).

    Download (1,44 MB)

      01/2008 english

© 2017 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren