jump directly to content.
Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. PAN bei Twitter PAN Germany Blog

Quer Menue

PAN Germany Projekt

Hochgefährliche Pestizide

Gefährliche Pestizide sind weltweit ein Problem - besonders aber unter Armutsbedingungen in Entwicklungsländern. Über Jahrzehnte wurde versucht, durch Aus- und Fortbildung zu gewährleisten, dass gefährliche Pestizide sicher eingesetzt werden. Dies ist bis heute nicht gelungen. Deshalb sprechen sich immer mehr Wissenschaftler, Politiker und Agrar-Praktiker für eine fortschreitende Beendigung des Einsatzes hochgefährlicher Pestizide aus.

Um die Vermeidung von Pestizidvergiftungen voranzutreiben, hat PAN:

  • die Bedingungen und Folgen des Pestizideinsatzes recherchiert und dokumentiert,
  • den Begriff "hochgefährliche Pestizide" definiert und
  • Lösungsansätze zur Vermeidung von Pestizidvergiftungen dargestellt.


Weitere Informationen zum Thema finden Sie in den rechts genannten Publikationen und auch unter folgenden Links:



Spenden Sie an PAN Germany.
Ihre Spende trägt dazu bei, dass mehr Menschen über die negativen Wirkungen von Pestiziden informiert und Alternativen entwickelt und angewendet werden. mehr dazu

Werden Sie Mitglied oder Fördermitglied von PAN Germany
mehr dazu



Link zur Projektseite "Highly hazardous pesticides"

Hochgefährliche Pestizide stoppen! Globalen Aufruf unterzeichnen!

Call to ban HHPs - Take action 2006 empfahl die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation ihren Mitgliedsländern, bei der Reduktion von Pestizid-Risiken auch ein Verbot hochgefährlicher Pestizide in Erwägung zu ziehen. Geschehen ist seither wenig. Das muss sich ändern. Die Beseitigung hochgefährlicher Pestizide muss endlich zur Kernaufgabe von Regierungen und Unternehmen werden. PAN International hat deshalb am Weltumwelttag 2014 mit einem Aufruf eine globale Initiative für eine Welt ohne hochgefährliche Pestizide gestartet. mehr dazu
PAN International Presse-Information (pdf-Datei, Englisch) vom 05.06.2014

PAN-Liste hochgefährlicher Pestizide

Titelbild PAN International List of Highly Hazardous Pesticides Was sind "hochgefährliche Pestizide"? Hier können Sie sich die 'PAN International List of Highly Hazardous Pesticides' downloaden.
List of Highly Hazardous Pesticides (Version Juni 2014)
Download (pdf-Datei, 448 kb)

Pestizid-Vergiftungen stoppen!

Titelbild Stop Pesticide Poisonings  Broschüre Die PAN Germany Publikation "Pestizid-Vergiftungen stoppen! - Eine neue Pestizid-Politik ist nötig nach Jahren des Versagens." (24 S.) zeigt anhand einer Zeitreise durch drei Dekaden internationaler Pestizidpolitik auf, warum immer mehr Personen und Organisationen verneinen, dass Trainingsprogramme eine "sichere Anwendung" hochgefährlicher Pestizide erreichen können. Das Konzept zur Vermeidung von Pestizid-Vergiftungen basiert allerdings wesentlich darauf, Pestizidanwender auszubilden, damit gefährliche Pestizide "sicher" eingesetzt werden. Deshalb fordert PAN eine grundlegende Umorientierung im Pestizid-Risikomanagement.
Download der Broschüre (985 kb)
Diese Publikation kann auch als gedruckte Broschüre gegen Einsendung eines frankierten A4-Umschlags in der PAN Germany Geschäftsstelle bestellt werden.

Eine neue aktualisierte und erweiterte Ausgabe der PAN Germany Broschüre "Stop Pesticide Poisonings! A time travel through international pesticide policies" ist jetzt in englischer Sprache verfügbar.
Download (pdf-file, 521 kb)

NGO-Gespräch über hochgefährliche Pestizide mit BASF, Bayer und Syngenta

Am 3.12.2012 übersandte PAN Germany im Namen von rund 10.000 Einzelpersonen und 127 Organisationen den Brief einer Online-Aktion an BASF, Bayer und Syngenta und bat die Konzerne um ein Gespräch über die Beendigung der Vermarktung hochgefährlicher Pestizide. Im Juni 2013 gab es daraufhin ein durch PAN Germany organisiertes Gespräch zwischen NGOs und den drei Konzernen. Die Niederschrift zu dem Gespräch finden Sie hier (pdf-Datei).

Hochgefährliche Pestizide von BASF, Bayer und Syngenta!

Cover PAN-Recherche Ergebnisse einer internationalen Recherche
Download

Pestizide und Gesundheitsgefahren - Daten und Fakten

Titelbild Vergiftungsstudie Eine Antwort auf die Frage, wie viele Menschen sich durch Pestizide vergiften, ist schwer zu finden. In dieser neuen PAN Germany-Studie werden Statistiken zum Thema vorgestellt und diskutiert. Dabei geht es sowohl um unbeabsichtigte Vergiftungen wie auch um Suizide.
deutschDownload Deutsch
englishDownload Englisch

Raus aus dem hochgefährlichen Pflanzenschutz

Aufruf Raus aus dem hochgefährlichen Pflanzenschutz Ein Aufruf

"Pestizide & Kinder, Die Gefahr von Umweltgiften für Kinder, Fakten, Fälle, Forderungen"

Cover der Studie ",Pestizide & Kinder Die Studie von terre des hommes (tdh) und PAN Germany dokumentiert Fakten, Fälle und Forderungen an eine neue Politik, die eine schrittweise Beendigung der Anwendung hochgefährlicher Pestizide gewährleistet.
Download der Studie (pdf-file, 1.149 kb)

Dokumentierte Vergiftungen

Am 6. 12.2011 verurteilte das Permanent People’s Tribunal (PPT) im indischen Bangalore die oft als "big 6" bezeichneten sechs größten Pestizid-Konzerne sowie internationale Institutionen und Regierungen, an der Vergiftung von Menschen und Natur mitschuldig zu sein. Dieser 25-minütige Film dokumentiert das PPT und die Hintergründe.



Communities in Peril: Global report on the health impacts of pesticides used in agriculture

CBM-Report Cover Der Report dokumentiert, dass gefährliche Pestizide in aller Welt vielfach unter problematischen Bedingungen verwendet werden und ruft Firmen, Regierungen und internationale Einrichtungen auf, umgehend Maßnahmen zur Beseitigung der Pestizid-Gefahren einzuleiten.
Download (pdf-file, 3 MB)

Rationale for a progressive ban of Highly Hazardous Pesticides by Fair Trade Organisations

Rational for a progressive of Highly Hazardous Pesticides by Fair Trade Organisations In dieser Veröffentlichung macht PAN Germany Vorschläge, wie hochgefährliche Pestizide in diesem Sektor schrittweise aus der Anwendung genommen werden können.
Download (pdf-file, 800 kb)
Annex Download (pdf-file, 71 kb)

Communities in Peril:
Asian regional report on community monitoring of highly hazardous pesticide use

Titelbild Communities in Peril: Asian regional report on community monitoring of highly hazardous pesticide use Der Community Monitoring Report von PAN Asien/Pazifik dokumentiert die Ergebnisse einer Recherche über die Bedingungen und Folgen des Pestizideinsatzes in asiatischen Ländern.
Download (pdf-file, 4 MB) des Berichtes (engl.)


© 2014 PAN Germany Seitenanfang PAN Germany, validieren